Studenten Gruppenarbeit So schule ich meine mathematischen Kenntnisse im Studium

So schule ich meine mathematischen Kenntnisse im Studium

Es begann bekanntlich bereits in der Grundschule und wurde von Schuljahr zu Schuljahr fortgeführt. Mathematik begleitet unser gesamtes Leben. Ob nun in der Schule. Im Studium oder dem Beruf, Mathematik ist immer da. Gut? Es ist definitiv gut rechnen zu können, das hilft letztendlich immer in jeder Lebenslage.

 

 

Das Abitur ist beendet, die Matheköpfe rauchen ab und das Studium beginnt. Und plötzlich steht Mathematik wieder im Fokus. Grob gesagt, gibt es Lernhilfen? Wie konzentriert man sich wieder von vorne? Das ist eine Übungssache und natürlich hilft lernen, doch was kann man als angehender Studierender noch so tun? Da warten schließlich noch genug andere Aufgaben außerhalb der Mathestunden.

 

 

Zuerst bitte immer das Konzept bzw. den mathematischen Ansatz verstehen. Hier sollte der Fokus zuerst angesetzt werden. Formeln auswendig lernen, das kann doch jeder. Doch was bringt das, ohne den eigentlichen Sinn zu verstehen? Bestes Beispiel ist hier immer der Dreisatz. Dreisatz rechnen begleitet uns jetzt wirklich ein Leben lang und wer einmal den Sinn der Rechnung verstanden hat, der ist für immer auf der sicheren Seite.

 

 

Wer sich im Studienfach in Richtung Mathematik bewegt, der sollte Mathe zu einem Teil seines täglichen Lebens machen. Kleine Aufgaben im Alltag, beim Einkaufen Umrechnungen oder den Preis für das Kilo errechnen. Oder kreative Spiele für den PC, die genau hier den Fokus haben, Notizkarten mit Formeln schreiben und in der Wohnung verteilen. So wird Mathe ein wichtiger Part im Alltag und das Studium wird schnell zum mathematischen Arbeitsalltag.

 

Es gibt eine Reihe von Tipps, die helfen und vieles erleichtern.

 

  • Der Faktor Spaß muss immer dabei sein.
  • Verstehen ist wichtiger als Auswendiglernen.
  • Erkenne den Nutzen der Formel oder Gleichung.
  • Nur mit freiem Kopf an neue Aufgaben gehen.
  • Regelmäßigkeit ist wichtig.
  • Baue Mathe in Deinen Alltag ein.

 

Sind mathematische Fähigkeiten angeboren?

 

Nein zur Beruhigung, Mathe ist nicht angeboren. Es kann vereinzelt eine Begabung sein. Doch auf normalem Studienniveau wird davon keiner betroffen sein. Und ob es besondere Voraussetzungen für Mathegenies gibt? Jeder Mathematiker sollte von Natur aus über ein logisches und analytisches Denken verfügen. Als Student einen Blog starten kann sich lohnen, selbst wenn man nur über das anstrengende Studium jammert. Aufmerksamkeit und auch Belastbarkeit sollten Voraussetzung sein. Und das Jonglieren mit Zahlen ist keine große Kunst. Dann sind doch alle Voraussetzungen für die kommenden Mathegenies geklärt.